Inhaltssuche

Suchen Sie z.B. nach Artikeln, Beiträgen usw.

Personen- und Kontaktsuche

Bischöfliches Kirchenmusikinstitut

Beihilfen

Finanzielle Beihilfen für die kirchenmusikalische Arbeit

Auch in diesem Jahr gibt es vom Bistum Fulda wieder Zuschüsse für Kirchenmusik. Gefördert werden die Anschaffung von Noten von Kirchenchören, das Singen und Musizieren geistlicher Musik in Gottesdienst und Konzert und die Durchführung von Chorfortbildungen. Berechtigte sind die Kirchenchöre und Instrumentalist/innen der Diözese Fulda, die Anträge können von den Kirchengemeinden bis zum 31. März 2020 beim Bischöflichen Kirchenmusikinstitut gestellt werden. Antragsformulare gibt es direkt dort oder unten im Download.


Wichtige Information zur Corona-Situation:


Wegen der Einschränkung von Kontakten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie ist es Vielen nicht möglich, ihre Anträge bis zum 31. März 2020 fristgerecht zu stellen.

Eine Verzögerung durch die nun meist notwendig gewordenen Postwege innerhalb der Gemeinde ist kein Problem! Wir nehmen Ihre Anträge bis zum 9. April auf jeden Fall an.

Da nicht absehbar ist, wann wieder eine „normale“ kirchenmusikalische Arbeit aufgenommen werden kann, weichen wir in diesem Jahr von den üblichen Abläufen wie folgt ab:

Um unsererseits einen Überblick zu bekommen, bitten wir Sie, die Anträge auch dann bis zum 9. April zu stellen, wenn Sie nicht sicher sind, ob und wann eine Veranstaltung stattfinden kann.


Das bedeutet im einzelnen:

  • Anträge zu Veranstaltungen, die wg. Corona seit dem 13. März abgesagt wurden und nicht nachgeholt werden können (Gottesdienste und Konzerte zur Passion und Ostern bzw. Probenwochenenden), nehmen wir aus den Anträgen heraus.
    Achtung: sollten Ihnen jedoch wegen der Kurzfristigkeit einer Absage Kosten entstanden sein, sprechen Sie uns bitte umgehend an. Wir finden dann individuelle Lösungen!
  • Anträge zu Terminen, die ausfallen und nur verschoben werden (z. B. besondere Gestaltung bei der Erstkommunion), werden in jedem Fall bearbeitet, auch wenn das endgültige Datum jetzt noch nicht feststeht.
  • Nach Bearbeitung und Genehmigung Ihres Antrags teilen Sie uns dann bis zum 1. September 2020 mit, ob ihre Veranstaltung

          a)       wie geplant stattfindet/ stattgefunden hat

          b)       an einem anderen Termin in diesem Jahr stattfindet

          c)       erst im nächsten Jahr stattfindet

          d)       gar nicht mehr stattfinden wird

          e)       ob sich die Höhe der geplanten Kosten verändert (hat)

  • Bei einer Verschiebung auf 2021 müssen Sie keinen neuen Antrag für 2021 stellen, die Anträge übertragen wir automatisch. Wichtig ist aber, dass Sie uns dies wie beschrieben bis zum 1. September formlos mitteilen, anderenfalls werden wir den Antrag unsererseits streichen.

Wir hoffen, Ihnen mit diesem Vorgehen ein wenig Planungssicherheit geben zu können, und wünschen Ihnen für Ihre kirchenmusikalische Arbeit nach der Krise einen guten Neustart und viel Erfolg!



Ehrungsurkunden

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


 



Postfach 11 53

36001 Fulda

 



Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578

Karte
 


© Bistum Fulda

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


Postfach 11 53

36001 Fulda


Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578




© Bistum Fulda